Seit fast 20 Jahren werden an der Sanitätsakademie der Bundeswehr in München unter fachlicher Führung der WGCO Kurse zum Erwerb der Zusatzbezeichnung  Manuelle Medizin / Chirotherapie angeboten.

Schon bald kam von ehemaligen Teilnehmern dieser Kurse der Wunsch, dass auch von unserer Schule Refresherkurse zur Kompetenz- und Inübunghaltung angeboten werden sollten.  

Gerade Kolleginnen und Kollegen, die zwischenzeitlich in einer Stabsverwendung eingesetzt waren, haben häufig das Bedürfnis , ihre manualmedizinischen Kenntnisse wieder zu vertiefen, wenn sie in die unmittelbare Patientenversorgung zurückkehren.

Am 20. Juli 2011 fand dann erstmals ein Refresher- und Qualitätssicherungskurs unter Leitung von Oberfeldarzt Dr. Helmut Stahlhofer und OTA Dr. Tobias Ganberger in Kaufbeuren statt.

Unter maßgeblicher konzeptioneller Vorarbeit durch Flottenarzt Dr. Frank Bertling, damals Leiter des Fachsanitätszentrums Kempten, wurde daraufhin eine Ausbildungsweisung erarbeitet und von Generalarzt Dr.Ulrich Pracht in Kraft gesetzt, die Grundlage für die Einrichtung von Kompetenzerhaltungs- oder Refresherkursen wurde, die  nun seit einigen Jahren regelmäßig an der SanAkBw in München angeboten werden. Zunehmend erhalten diese Kurse auch den Charakter eines fachlichen Updates, nachdem sich die Manuelle Medizin gerade in der durch die WGCO unter ihrem Ausbildungsleiter OFA Dr.med. Helmut Stahlhofer vertretenen "Münchner Schule" in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt hat.

Oberfeldarzt Dr. Stahlhofer zeigte sich damals sehr erfreut über die  Ausbildungsweisung: „Endlich können wir unseren Chirotherapeuten und Manualmedizinern in regelmäßigen Abständen den aktuellen Stand der Wissenschaft unter Berücksichtigung der Fachgesellschaften vermitteln und gemeinsam die Techniken und Griffe vertiefen. Ein derartiger Lehrgang fördert zudem den kollegialen Austausch  und sichert die Qualität in der Behandlung.“ 

Leider können diese fachlich hervorragenden Kurse derzeit nur als eintägige Kurse mit An-/Abreise am Vor- bzw. Folgetag angeboten werden, was sich gerade für Kolleginnen und Kollegen aus weiter entfernten Standorten als schwierig zu realisieren herausgestellt hat. Die Führung der WGCO hat diesen Mangel erkannt und ist bemüht, mit den Verantwortlichen Entscheidungsträgern eine Verbesserung zu erzielen. Absicht ist es, einen 3-tägigen Refresher-Kurs mit An-/Abreise am Montag bzw. Freitag einzurichten. Zusätzlich wäre es wünschenswert, auch in den regionalen Sanitätseinrichtungen entsprechende Kurse anzubieten.

Die Termine der Kompetenzerhaltungskurse 2017 werden in Kürze bekanntgegeben.

Alternativ kann auch auf die Refresher-Kurse anderer Kursanbieter verwiesen werden. So bietet etwa die MWE Refresher-Kurse in Reschen/Südtirol und in Königstein in Sachsen an.